Fast alle Recyclinghöfe sind mit stationären Sammelstellen der SuperDrecksKëscht® fir Biirger ausgestattet. Hier können Wert- und Problemstoffe gleichzeitig entsorgt werden.

Nachdem 2004 zwei neue stationäre Sammelstellen in den Recyclingparks im Norden hinzugekommen sind, stehen den Bürgern jetzt 18 stationäre Sammelstellen in den Recyclingparks zur Verfügung, die Problemstoffe annehmen. Zudem werden in einigen Gemeinden 1 x monatlich Sammlungen angeboten, um die Wert- und Problemstoffe einzusammeln.

Für die Zwischenlagerung der über die SuperDrecksKëscht® erfassten Problemstoffe ist ein besonderer Raum vorgesehen, der über alle notwendigen Einrichtungen verfügt, so dass z.B. wassergefährdende Stoffe wie Altöl sicher gelagert werden können.

Von besonderer Wichtigkeit beim Umgang mit Problemstoffen ist die Qualifikation der zuständigen Mitarbeiter. Diese werden regelmässig von der SuperDrecksKëscht® geschult und betreut, damit eine ordnungsgemässe Erfassung gesichert wird. Beispielsweise bei Chemikalien und Pestiziden ist eine genaue Kenntnis der Stoffeigenschaften erforderlich, damit es nicht zu ungewollten chemischen Reaktionen kommt.

Zur Bestätigung einer ordnungsgemässen Führung der Problemstoffsammelstelle haben Recyclinghöfe mit SuperDrecksKëscht®-Sammelstation das Qualitätslabel erhalten. Die Kriterien sind analog dem Label für Betriebe festgelegt.